Geschichte der Gartenpartei

Image 01
Gründung, Hintergründe und Ziele

Was Bürger bewegte und was sie in den vergangenen Jahren bewegten. Die Geschichte von Menschen, die ihre Interessen selbst vertreten und nicht darauf warten, dass Andere es für sie regeln.

Über uns

Image 02

Warum gibt es die Gartenpartei

Unsere Partei ist infolge der geplanten Vernichtung von 162 Gärten in Magdeburg entstanden. Protestieren und bitten allein erwirken nichts. Es hilft nur der Einzug in die Parlamente! Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren!!

Politische Richtung

Unsere dunkelgrüne politische Richtung ist ökologisch ausgerichtet und soll die Grundlagen für ein soziales und gerechtes Gemeinschaftsleben schaffen. In einer sich ständig verändernden Welt wollen wir in den Parlamenten durch Sachpolitik für gerechte und brauchbare Lösungen eintreten.

Von politischen Strömungen, die historisch überholt sind distanzieren wir uns. Sie bringen diese Welt nicht weiter und sind nicht geeignet ökologische, soziale und ökonomisch Faktoren sinnvoll zu verbinden.

Medien über uns

Unmittelbar nach der Gründung gaben sich die Presse, Rundfunk und Fernsehen die Klinke der Gartenpforte in die Hand.

Image 03

Es war neu, ungewöhnlich mit einem Spaßfaktor und einer Steilvorlage für Witz und Satire. Den Effekt konnte man durch kitzeln unter den Armen noch etwas verlängern. Das Wort Politheimwerker wurde sogar noch am 01.02.2014 erfunden. Heute lacht keiner mehr.

Link zum Thema

Viele Artikel und Filme aus den ersten Jahren sind heute nicht mehr zu finden oder nicht mehr vollständig. Nachfolgend einige Beispiele aus der Magdeburger Volksstimme.

Videos

Video zur Landtagswahl 2016


Kleingärtnerdemo 1


Kleingärtnerdemo 2


Video Magdeburg Gartenpartei Bundestagswahl 2017 Wahlwerbung BTW 17